Direkte Demokratie als Debatten-Katalysator | Die Gewerkschaft SYNA unterstützt die Initiative Grundeinkommen

In der Schweiz ist vor kurzem die Gesetzesinitiative zum Bedingungslosen Grundeinkommen angelaufen. Zur Zeit werden in allen Kantonen Unterschriften gesammelt. Die Debatte läuft auf Hochtouren und alle Medien beschäftigen sich in Foren, Pro & Contra-Beiträgen, Kommentaren und Analysen mit dem Thema. Hinter der Initiative steckt der geniale Kopf von Daniel Häni, den ich bei einer Grundeinkommensveranstaltung zusammen mit dem genialen Kommunikator Enno Schmidt kennenlernen durfte.

Direkte Demokratie ist ein wahrer Debatten-Katalysator, denn wenn einmal das Gesetzgebungsverfahren anläuft, wird es für alle wichtig, eine eigene Position zu haben. So hat nun auch die zweitgrößte Gewerkschaft der Schweiz, die SYNA, beschlossen, die Initiative für die Einführung des Grundeinkommens zu unterstützen.

Deren Vorsitzender, Kurt Regotz, hat diese Entscheidung mit einer sehr engagierten und guten Rede begründet:

About these ads