Der Spiegel berichtet aus Namibia | Pilotprojekt Otjivero erweist sich als Erfolg

In Otjivero/Namibia wird seit Anfang 2008 ein bedingungsloses Grundeinkommen ausbezahlt.

Nun hat sich auch die Print-Version des „Der Spiegel“ des Themas angenommen und Dialika Krahe nach Namibia geschickt, die für die aktuelle Nummer 33/2009 eine dichte und sehr aussagekräftige Reportage abgeliefert hat.

Spiegel 33-09 Otjivero-Reportage - Ausschnitt
Der Spiegel berichtet in seiner aktuellen Nummer vom Erfolg des Grundeinkommensprojektes in Namibia.

Wenn Sie hier klicken, öffnet sich das PDF des Artikels aus „Der Spiegel“ 33/09

Ein erfolgreiches Projekt
Der Erfolg des Projektes wird immer evidenter und es wäre verheerend, Ende 2009 damit aufzuhören. Claudia und Dirk Haarmann, das Pastorenehepaar aus Windhoek, das das Projekt operativ betreut, sammeln weiter Spenden und hoffen, das beeindruckende Projekt fortsetzen und mittelfristig auf ganz Namibia auszudehnen.

Es wäre ein starkes Zeichen und der Beweis, dass Afrika einen eigenen Weg gehen könnte, mit seinem Reichtum umzugehen. Starke Kräfte stellen sich gegen die in Namibia getestete Variante eines bedingungslosen Grundeinkommens: Die Weltbank, Vertreter von Wirtschaft und Konzernen und die Lobbies der Reichen.

Wir werden das Vorhaben auf jeden Fall aufmerksam weiter beobachten und werden von Claudia und Dirk Haarmann per Email immer wieder über aktuelle Entwicklungen informiert.

Advertisements