Läuft das Geschäft nicht richtig? Haben Sie Probleme? | Dafür gibt’s die Idioten des Neoliberalismus: Die SteuerzahlerInnen!

(ZEIT online) Was während der Finanzkrise von 2008 bereits zu beobachten war, scheint sich in der Atomkrise in Japan zu wiederholen. Solange die Geschäfte laufen, bleiben die Gewinne in privater Hand. Werden die Probleme jedoch zu groß, muss der Staat einspringen. Die Verluste werden sozialisiert. So nun auch im Fall der Tokyo Electric Power Company, kurz Tepco.

Die japanische Regierung erwägt, den Betreiber der Katastrophen-Reaktoren von Fukushima zumindest vorübergehend zu verstaatlichen.

Lesen Sie den Artikel auf ZEIT online …

Advertisements