Der Grat zwischen sehr mutig und sehr feig ist schmal | Das weiß jetzt auch Landeshauptfrau Gabi Burgstaller

Nach einem Tipp von Facebook-Freund Mateo Taibon, bin ich auf eine skurrile Geschichte gestoßen, die den von mir hoch verehrten Jean Ziegler zum Mittelpunkt hat.

Und die geht so:

Die Landeshauptfrau von Salzburg, Gabi Burgstaller (SPÖ), hat Jean Ziegler eingeladen, die Eröffnungsrede für die diesjährigen Salzburger Festspiele zu halten.

Das ist sehr mutig, liebe Landeshauptfrau!

Dann hat sie ihn wieder ausgeladen, vermutlich weil sich einige VIPs und Sponsoren nicht recht damit anfreunden konnten, dass ihnen jemand mal sagt, wie es um die Welt steht.

Das ist ausgesprochen feige, Genossin Burgstaller!

So kommt Ziegler nun zur Ehre, die Rede zwar nicht vor einer erlauchten Gästeschar mit einer zugegebenermaßen hohen Täterdichte aus Zieglerscher Sicht zu halten, sondern Sie wird gleich einem Millionenpublikum serviert: zuerst im Kurier und bald auch in einem Buch.

(Quelle: Kurier, bitte auf das Bild klicken, um zur Ziegler-Rede zu gelangen)