dietiwag.org überführt „ECHO“ als Zeitungshure | Zum Glück kann sowas bei uns nicht passieren!*

Tirol kann sich glücklich schätzen, denn es hat den kritischen Blogger und Umweltaktivisten Markus Wilhelm, der offenkundig nicht nur sehr, sehr viel Zivilcourage und Mut hat, sondern auch einen langen Atem – und der das Handwerk des Journalisten meisterhaft beherrscht. Er recherchiert penibel und bei aller Brisanz seiner Aufdeckugsarbeit konnten ihm auch sehr mächtige Kläger bisher gerichtlich kaum beikommen. Leute wie er sorgen für Unruhe in den Schaltzenträlchen und -zentralen. Und für die Forderung aus dem wohlgenährten Establishment, das Internet besser zu kontrollieren.

Wilhelm, 1956 im Ötztal geboren und dort unter anderem auch Bergbauer, betreibt den erfolgreichen Aufdeckungsblog dietiwag.org und fährt damit Tirols Potentaten mächtig in die Parade.

Auf „dietiwag.org“ ist vor kurzem eine umfangreiche Dokumentation darüber erschienen, wie Zeitungsverlage in unserem nördlichen Nachbarland Druck auf Entscheider in Wirtschaft und Politik ausüben, um sich große Inseratenbudgets zu sichern. Markus Wilhelm veröffentlicht Original-Schriftverkehr, der einem die Haare zu Berge stehen lässt.

Doch lesen Sie selbst:
(Quelle: dietiwag.org, auf das Bild klicken um zur Geschichte zu gelangen)

————————————————————-
* denn wir haben keine „dieSELwoll.org“ oder „dieSELaa.org“ oder so. Sonst unterscheiden wir uns wohl kaum von unserem Bruderland im Norden, oder?

 

Advertisements