Die Geschichte des Guerilla Gardening | Von der Müllhalde zum Park

Über Urban Gardening und Guerilla Gardening habe ich auf diesem Blog schon verschiedentlich geschrieben und Dokumente veröffentlicht, weil es mir wichtig scheint, die Entwicklung dieser neuen sozialen Bewegungen zu verfolgen. Sie weisen einen Weg in die Zukunft, indem sie das Bewußtsein für Allgemeingüter (wieder) schaffen und die Kraft gemeinsamen Handelns demonstrieren. Darin sehe ich den Kern der künftigen Gesellschaft in der „Post-Ego-Zeit“ und nach der Überwindung des egomanischen und zerstörerischen Neoliberalismus.

Auf SPIEGEL online ist heute in der Zeitgeschichte-Rubrik „eines tages“ ein schöner Beitrag zur Geschichte des Guerilla Gardening erschienen.

(Quelle: SPIEGEL online, auf das Bild klicken, um zum Beitrag zu gelangen)

Advertisements