Setzen, ungenügend! | Regierung scheitert am Bürgerdialog im Netz

Unsere Regierenden haben es nicht leicht. Sie haben den Überblick verloren, haben weder Ziel noch Orientierung. In einer Welt, die aus den Fugen gerät, werden sie täglich daran erinnert, wem sie ihre Macht zu verdanken haben und werden so zu Erfüllungsgehilfen von Lobbys und Konzernen. Sie wissen, dass  ihre „Ansprechpartner“ in der Wirtschaft großteils gierige Verbrecher sind und ministrieren weiter.

Und dann auch noch dieser Scheiß mit den „neuen Medien“, die außer Kontrolle geraten und die man am besten abschalten sollte, um wieder einigermaßen ruhig regieren zu können. Weil das gerade nicht geht – aber der nächste Terroranschlag wird den Regierenden helfen, das Web zu verteufeln und mehr Kontrolle durchzusetzen! – müssen die Regierenden halt gute Miene zum bösen Spiel machen und – ingottsnomen – „Bürgerdialog“ betreiben.

Mit dieser Einstellung kann das nicht funktionieren, meint Sven Becker auf Spiegel online. Und trifft den Punkt schon im letzten Satz der Einleitung!

(Quelle: Spiegel online, auf das Bild klicken, um zum Artikel zu gelangen)

Advertisements