Ein heißes Eisen – Chemie in der Südtiroler Obstwirtschaft | Die Umweltgruppe Vinschgau hat eine Tagung dazu organisiert

Im Rahmen der Podiumsdiskussion nach dem Film „Good food bad food“ hat ein Bio-Bauer aus Gargazon angeprangert, dass im Südtiroler Obstbau viele Tonnen Chemikalien eingesetzt werden und hat besonders die Herbizid-Streifen als vollkommen unnütze Bodenvergiftungsmaßnahme kritisiert.

Völlig unnütze Bodenvergiftung - Herbizidstreifen in einer Obstanlage (Foto Gianni Bodini)

Heute erfahre ich über Facebook, dass die Umweltgruppe Vinschgau eine sehr interessante Tagung zu diesem Thema veranstaltet hat.

Mehr Infos zu diesem wichtigen Thema: → Homepage der Umweltgruppe Vinschgau

Advertisements