Erst die Bankenkrise, dann die Schuldenkrise | Yves Wegelin bringt in der WOZ wieder Ordnung ins Chaos

Die Leute, die 2008 forderten, dass die Staaten die ins Trudeln geratenen Banken mit Steuergeld füttern müssten, kritisieren die Regierungen nun wegen der hohen Schulden, die sie – nicht zuletzt auf Grund der Banken“rettung“ – angehäuft haben.

Yves Wegelin zeigt wieder einmal die Zusammenhänge auf – und zwar in der richtigen Reihenfolge. Wir sollten es nicht zulassen, dass die Herrschaften Profiteure sich so einfach aus der Verantwortung stehlen können!

(Quelle: WOZ, auf das Bild klicken, um zum Artikel zu gelangen)

Advertisements