Glasklare, schonungslose Analyse eines Systems am Abgrund | Günther Lachmann in der „WELT“

Ich finde es beachtlich, wie weit das Bewußtsein für nötige Paradigmenwechsel und ein Ende der Husch-Pfusch-Korrekturen auch in den klassischen Medien schon gedrungen ist. Neuer Höhepunkt in dieser erstaunlichen Entwicklung ist ein Beitrag von Günther Lachmann in der online-Version der „WELT“.

Lachmann wirft darin dem politischen System Deutschlands vor, nur „ramponiertes Mittelmaß“ zu produzieren und listet in selten da gewesener Dichte Mißstände auf, die beherztes Vorgehen verlangen würden, aber nicht angegangen werden.

(Quelle: WELT online, auf das Bild klicken, um zum Artikel zu gelangen)

Advertisements