Ein Platz für die Menschlichkeit | Bitte umarmen!

Ich bin immer wieder sehr beeindruckt von den Menschen, die in Brixen das Haus der Solidarität betreiben und nicht müde werden, der Menschlichkeit einen Platz zu geben. Das Haus der Solidarität ist ein überzeugendes Gegenmodell zum zerstörerischen und egozentrischen „Lifestyle“, der uns heute von gierigen Profiteuren vor die Nase gehalten wird, wie die Karotte dem Esel.

Zur Zeit läuft eine sehr sympathische Aktion auf den Facebookseiten des HdS. Die Mühlbacher IT-Firma Magnus – die mir mit dieser Aktion unbekannter Weise sehr sympathisch geworden ist – spendet für jede dokumentierte Umarmung einen Euro bis zu einem Höchstbetrag von 1.000.- Euro.

Die Aktion findet verdienter Maßen auch große Medienbeachtung und stellt eine gute Gelegenheit dar, die segensreiche Tätigkeit des HdS einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen.

So wie hier in diesem Bericht auf Südtirol heute:

Auch wenn es die Betreiber des HdS nicht leicht haben, ihr vorbildliches Projekt weiter zu betreiben und einige Fragezeichen über dem Fortbestand des Hauses schweben, hoffe ich sehr, dass sie die Kraft der Menschlichkeit, der Nächstenliebe und der Solidarität nicht verlässt!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s