Ilse Walthaler Preis für Zivilcourage | Ausschreibung

Sehr gerne komme ich dem Wunsch meines lieben Freundes Karl Berger von der ILSE WALTHALER STIFTUNG nach und veröffentliche hier die Ausschreibung für den „Ilse Waldthaler Preis für Zivilcourage“

ILSE WALTHALER PREIS FÜR ZIVILCOURAGE / AUSSCHREIBUNG

Unsere relativ junge Stiftung hat das Ziel, gemäß den Intentionen der Stifterin, zivilcouragiertes Verhalten und soziales Engagement im Land zu fördern und setzt sich mehr Bürgerbeteiligung im gesellschaftlichen und politischen Leben, für offene Meinungsbildung, mehr Mitverantwortung, Wahrung der Menschenrechte und die Stärkung der Bürgerrechte ein.

Dabei war es ihr ein besonderes Anliegen, die Rolle der Frau in der Gesellschaft zu verbessern. Um dieses Ziel zu erreichen, sieht unsere Satzung mehrere Maßnahmen vor; eine der wichtigsten davon ist die Vergabe eines „Preises für Zivilcourage und soziale Verantwortung“, der den Namen der Stifterin trägt, alle zwei Jahre vergeben wird und zur Zeit mit € 6.000 dotiert ist.

Der Preis wird heuer zum vierten Mal verliehen, wobei wir ihn zum ersten Mal öffentlich ausschreiben. Alle interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger sowie Vereinigungen und private Institutionen werden eingeladen und aufgefordert, geeignete Frauen und Männer als KandidatInnen vorzuschlagen. Es ist der Wunsch der Stifterin, dass möglichst viele Frauen vorgeschlagen werden.

Die Bestimmung der Preisträgerin oder des Preisträgers erfolgt durch eine siebenköpfige Jury. Sie besteht aus vier Mitgliedern des Verwaltungsrates der Stiftung, sowie aus drei externen Personen. Der Jury gehören mindestens vier Frauen an.

Die Preis in der ersten Maihälfte 2012 im Rahmen einer würdigen Feier überreicht.

Kriterien für die Nominierung der Kandidatinnen und Kandidaten

Es können Frauen und Männer jedweder Herkunft und Sprache vorgeschlagen werden, die in Südtirol leben und in den letzten fünf Jahren – im Sinne der Zielsetzung des Preises – Zivilcourage und dauerhaftes gesellschaftliches Engagement bewiesen haben und durch ihre Haltung und Tätigkeit eine nachhaltige positive Wirkung auf die zukünftige menschen- und bürgerrechtliche Situation sowie die demokratische Entwicklung der Gesellschaft ausüben.

Politische Mandatare und Parteifunktionäre sind für diesen Preis nicht zugelassen.

Dem Wunsche der Stifterin entsprechend sollten möglichst viele Frauen für den Preis vorgeschlagen werden.

Zivilcourage im Sinne der Ilse Waldthaler Stiftung ist dann gegeben, wenn Personen für ihre Überzeugung mutig einstehen und trotz Widerstände oder persönlicher Nachteile ihre Meinung öffentlich äußern, und sich für mehr soziale Gerechtigkeit, den Schutz der Umwelt, die Wahrung der Menschenrechte oder die Stärkung der Bürgerrechte einsetzen.

Ein solches Engagement ist dann gegeben, wenn es über das normale Maß an Pflichterfüllung, Auftragserledigung und sozialem Einsatz hinausgeht.

Auf unserer Webseite unter www.zivilcourage.it , finden Sie alle notwendigen Informationen, ebenso ein eigenes Formular zum Herunterladen, das bei Einreichung der Vorschläge verwendet werden soll. Ab 1. Februar können die Vorschläge auch online ausgefüllt und weitergeleitet werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s