Erfolgsmodell vor dem Aus? | Dem Bedingungslosen Grundeinkommen für Otjivero geht das Geld aus

Immer wieder erreichen mich Informationen von Claudia und Dirk Haarmann aus Windhoek/Namibia. Die beiden Pastoren, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler sind treibende Kräfte und wissenschaftliche Begleiter des faszinierenden Grundeinkommensprojekts in Otjivero/Omitara, rund eine Autostunde außerhalb von Windhoek.

Ich hatte in meiner Zeit als Mitarbeiter des EU-Parlamentariers Sepp Kusstatscher Gelegenheit, Otjivero zu besuchen und habe in diesem Blog und in verschiedenen Publikationen darüber geschrieben.


Claudia Haarmann und der Direktor der lutherischen Heime und Kindergärten in Namibia und Mitarbeiter des BigNam-Projektes Engelhard Unaeb erklären Sepp Kusstatscher im Juli 2008 das Grundeinkommensprojekt in Otjivero

Nun hat „brand eins“ das Thema Otjivero wieder aufgegriffen und nachgehakt, was aus dem Grundeinkommensprojekt geworden ist.

(Quelle: brand eins, auf das Bild klicken, um zum Artikel zu gelangen)

Wer eine Spende für das wegweisende Projekt geben möchte, kann dies auch über ein Unterstützungskonto in Deutschland machen. Die evangelische Blumhardt-Gemeinde HD Kirchheim arbeitet mit dem Pastorenpaar Haarmann zusammen. Bei Spenden unbedingt als Überweisungsgrund angeben: BIG Namibia.

Wenn Sie auf dieses Bild klicken, gelangen Sie zu einem Spendenaufruf auf der offiziellen homepage des BIGNam-Projekts.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s