Krebs muss sein für den Profit | Wichtiges Urteil gegen Eternit

Neben dem Monsanto-Urteil hat es gestern ein weiteres wegweisendes Urteil gegeben. In Turin wurden frühere Eigentümer und Manager eines Asbest verarbeitenden Unternehmens – Eternit in Casal Monferrato – zu langjährigen Haftstrafen verurteilt.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass die Unternehmenseigentümer Stephan Schmidheiny und sein belgischer Geschäftspartner Baron Louis de Cartier de Marchienne die Eternit-Produktion mit Abest auch dann noch weiter betrieben, als sie bereits wussten, dass die Asbest-Fasern lungengängig sind und häufig Krebs auslösen.

Ob der 90-jährige Baron und der 64-jährige Schweizer Milliardär wirklich jemals hinter Gitter müssen, ist offen, denn der Weg durch die Berufungsinstanzen kann noch lange dauern.

(Quelle: Spiegel online, auf das Bild klicken, um zum Artikel zu gelangen)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s