„Durch den Abbau von Regeln entstehen mehr Kosten als Gewinne!“ | Top-Ökonom Thomas Straubhaar warnt vor der eigenen Zunft

Manch einem arrivierten Kollegen und Kanzlerin-Einflüsterer werden sich die Haare sträuben, wenn sie lesen, was Spitzen-Ökonom Thomas Straubhaar über seine Zunft sagt.

Ich sage nur: Straubhaar reiht sich in die wenigen Top-Ökonomen ein, die den Mut haben, Konsequenzen aus dem offenkundigen Versagen der Wirtschaftskunde (das Wort „Wissenschaften“ kommt mir dabei nur sehr schwer über die Tastatur…) zu ziehen.

Thomas Straubhaar hat der „Financial Times Deutschland“ ein Interview gegeben, das selbstkritisch und konstruktiv zugleich ist und das Balsam für meine Seele bedeutet – wertet Straubhaar doch die stets gern als alltagsfremd gescholtenen Geisteswissenschaften auf.

(Quelle: Financial Times Deutschland, auf das Bild klicken, um zum Artikel zu gelangen)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s