„Die lernen sprechen, ohne etwas zu sagen“ | Georg Schramm über die die Kraft des Wortes

Georg Schramm hat wieder einmal einen Preis bekommen. Eigentlich kann man ihn gar nicht genug Preise verleihen, denn er ist für mich der Wortkünstler des Jahrzehnts. Wer die Sprache liebt und keine Angst vor Deutlichkeit und unbequemen Erkenntnissen hat, ist bei Georg Schramm richtig.

Advertisements

3 Kommentare zu „„Die lernen sprechen, ohne etwas zu sagen“ | Georg Schramm über die die Kraft des Wortes

  1. Hallo! Habe Gestern einen interessanten Beitrag bei „Neues aus der Anstalt“,
    von Hagen Rether gesehen. Wie bei allen seiner Beiträge, macht er uns unsere
    Situation klar, schonungslos! Deprimierend!? Oder….

  2. Bei so deutlichen Aussagen, wie sie der Kabarettist Georg Schramm macht,
    bleibt einem das Lachen förmlich im Halse stecken.
    Ich bin schon sehr lange ein absoluter Fan seiner Auf- bzw. Ausführungen,
    Es würde mich sehr freuen, Ihn einmal live auf der Bühne, wenn möglich hier in
    Südtirol, zu sehen. Was wüsste er wohl zu den Südtiroler Zuständen zu sagen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s