Christian Felber kurz und knackig | „Es braucht ein Zollhäuschen im Internet“

Christian Felber ist mit einem scharfen Intellekt und Beharrungsvermögen ausgestattet. Es ist beeindruckend, welchen Weg der Publizist, Lektor und Tänzer mittlerweile gemacht hat. Seine ruhige und bestimmte Art lassen die oftmals blindwütig dummen Angriffe aus der neoliberalen Ecke (allen voran die beißwütigen Kommentatoren der „Presse“) an ihm abprallen und auf die zornbebenden Kapital- und Privilegienretter zurückfallen.

„Wann & Wo – die junge Zeitung am Sonntag und Mittwoch“ erscheint im Vorarlberger Medienhaus und spricht vor allem junge Menschen an. Mit fast 250.000 Lesern gehört das Blatt zu den gut gelesenen Medien in Österreich. „Wann & Wo“ hat Christian Felber im Februar unter dem Titel „Felbers Weg aus der Krise“ eine ganze Seite eingeräumt und Felber hat den Platz für eine sehr gelungene Darstellung seiner Thesen genutzt, wie ich meine.

(Quelle: Wann & Wo, auf das Bild klicken, um zum PDF zu gelangen)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s