Commons und neue soziale Bewegungen | Susanne Elsen im Ostwest-Zigori-Club

Der gestrige Diskussionsabend im OSTWEST/Zigori-Club war wieder sehr interessant und lehrreich. Frau Prof. Susanne Elsen gab einen Überblick über Solidarökonomie, Risiken und Nebenwirkungen von Genossenschaften und die aktuelle Commons-Debatte. Susanne Elsen ist weit entfernt vom Elfenbeinturm und hat ihre theoretischen Kenntnisse zu den aktuellen Entwicklungen im Bereich der Sozialwissenschaften mit sehr viel konkreter Sozial- und Solidararbeit untermauert.

In Kürze wird im Meraner Online-Magazin CACTUS ein Bericht über den Abend erscheinen, dem ich nicht vorgreifen möchte.


Hat einen beeindruckenden Überblick über Solidarökonomie und commons in Theorie und Praxis – Prof. Susannen Elsen war gestern im OSTWEST/Zigori-Club in Meran zu Gast (Foto: Alex Wallnöfer/CACTUS)

Ich habe sie heute um ein paar Buchtipps zur Vertiefung der Materie gebeten und sie hat mir ein grundlegendes Basiswerke von Silke Helfrich empfohlen, dass zusammen mit der Heinrich Böll Stiftung entstanden ist: Wem gehört die Welt.

Das Buch ist unter den Bedingungen der Creative Commons Lizenz erschienen und kann vom Internet heruntergeladen werden.

(Quelle: http://www.boell.de, auf das Bild klicken, um das Buch als PDF zu öffnen)


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s