Zeit der Umverteilung | Hans Heiss trifft den Kern der grünen Programmatik

Bei der Landesversammlung der Grünen am 1. Dezember hat Hans Heiss in gewohnt knackiger Manier die grüne Programmatik auf den Punkt gebracht und einen Alpdruck von der Südtiroler Zivilgesellschaft genommen, als er seine Bereitschaft zur Wiederkandidatur formell bekundete.

Sein Statement umfasst die wesentlichen Handlungsfelder, die von den Südtiroler Grünen beackert werden und verstärkt zu bearbeiten sind und positionieren unsere Partei im Hier und Heute eines in starkem Wandel befindlichen kleinen Landes namens Südtirol.

In besonderer Weise begeistert mich die Idee eines Autonomiekonvents, die von der Initiative für mehr Demokratie ausgehend nun ihren Niederschlag in den von Hans Heiss aufgezeigten Handlungsfeldern der Grünen gefunden hat. Dies wäre der Weg, um die Südtirol-Autonomie vom sorgsam gehüteten Augapfel der SVP zum gemeinsam verteidigten Verfassungsgut aller SüdtirolerInnen zu machen. Die wirren Separatismus-Ideen, die durch unser Land geistern, halte ich unter anderem auch für die Folge des Ausschlusses weiter Bevölkerungskreise von der Gestaltung der Autonomie und wichtiger politischer Entscheidungen.

Hier der Beitrag von Hans Heiss, für dessen Überlassung ich ihm herzlich danke (auf das Bild klicken, es öffnet sich das PDF):
Zeit der Umverteilung HH Cover

Artikelfoto: Alex Wallnöfer

Advertisements

Ein Kommentar zu „Zeit der Umverteilung | Hans Heiss trifft den Kern der grünen Programmatik

  1. Verändern, aber nicht aussteigen! Der neue Separatismus ist genauso kontraproduktiv wie der neue Zentralismus. Beides geht auf die unselige Zeit des Nationalismus im 19.+20. Jh. zurück. Wir benötigen künftig einen ausgeprägten Regionalismus, der in einem vereinten Europa nur über weitgehende Autonomien erreicht werden kann. Catalunya und Co. sind da keine Vorbilder in ihrer Revanche am Faschismus, der ja ebenfalls aus dem Nationalismus entstanden ist. Den Grünen wünsche ich zu Weihnachten nicht nur farbgleiche heilige Festpflanzen sondern ein attraktives Erscheinungsbild mit dem Charisma des geistigen Aufbruchs in eine etwas andere Demokratie!
    Andreas Gottlieb Hempel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s