Wenn das der Kerschbaumer wüsste… | Nachwehen einer Kostümparty in St. Pauls

Ausschnitt Kerschbaumer-Feier

Ein Herr aus Wien, vor vielen Jahren,
gab mächtig sich und sehr erfahren:
“Wer ein Jud ist, das sag ich!”
Meint’ Lueger – dann kam’s fürchterlich.

Ausschnitt 2 Kerschbaumer-Feier

In diesen Tagen, auch aus Wien,
zieht’s einen Herrn St. Paulsen hin.
Auch er weiß, wer sie sind, die Braven.
Und die andern, die sind Sklaven!

Applaus für diese kecken Worte
zollten noch am Friedhofsorte,
die Recken, die stets laut verkünden,
dass SIE hier keine Freiheit finden.

Nicht frei die einen, die andern Sklaven!
Biblisch sind die harten Strafen
die’s Land der Opfer machtvoll prügeln.
Und seinen Untergang besiegeln.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Wenn das der Kerschbaumer wüsste… | Nachwehen einer Kostümparty in St. Pauls

  1. Ich dachte ich höre nicht recht! Dann lief es mir kalt den Rücken herunter. Das waren ja Naziparolen – nur nicht in brauner Uniform sondern mehr als bunte Papageien verkleidet, Helau! Auch mit der dazugehörigen Nachplapperei. In welchem Land leben wir da eigentlich! In Europa oder im Duodezfürstentum mit Hradschieren und Ulanen?
    Dann habe ich mich getröstet: es ist doch ein Zeichen von funktionierender Demokratie wenn auch die Bescheuerten und Bekloppten Dampf ablassen können. Erst wenn die dann aber in der Mehrheit sein sollten, dann dampft die Sch…. wirklich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s