Trotz allem | Besonnenheit!

Gegen Verrückte ist kein Kraut gewachsen und keine Armee der Welt kann sie aufhalten. Wohl aber müssen wir entschlossen gegen jene vorgehen, die sie verrückt machen.

Religiöser Fanatismus ist ein Verstoß gegen die Menschenrechte und gegen alle Werte, die unsere Welt tragen können. Egal ob in Form eines Kreuzzuges oder bei einem Wahnsinns-Attentat in Paris – keine Religion dieser Welt darf solche Taten rechtfertigen.

Wir müssen uns entschiedener denn je gegen die Ideologien des Hasses stellen!

Advertisements

2 Kommentare zu „Trotz allem | Besonnenheit!

  1. Lieber Markus, Ausgrenzung führt zur Opposition und schließlich zum Ausbruch – in welcher mehr oder weniger schrecklichen Form auch immer. Ausgrenzung fördert aber auch die Sprachlosigkeit der Ausgegrenzten. Wir müssen sie gemeinsam mit einer Strategie neuer Menschlichkeit, die auf Vergebung, Toleranz und Gemeinsamkeit aufbaut, zum Sprechen bringen. Dieses gegen die Untaten laut sich äußeren, das vermissen wir bei den Muslimen, die mehrheitlich in der Passivität ihrer Ausgrenzung verharren. Wir müssen sie dafür gewinnen, sich gegen Unrecht und Brutalität zu äußeren. Das geht nur, wenn sie aus ihrer sozialen und religiösen Isolierung herauskommen. Helfen wir Ihnen dabei!°

    Andreas Gottlieb Hempel

    Prof. Dr.arch. Publizist Dipl.-Sommelier AIS Genussbotschafter Südtirol Natur- und Landschaftsführer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s