„Im besten Fall ist Geld ein Mittel zur Freiheit“ | Daniel Häni im SZ-Interview

Ich hatte vor Jahren Gelegenheit, Daniel Häni kennen zu lernen und war von seiner ruhigen Kraft und seiner ganz besonderen Ausstrahlung beeindruckt. Unbeirrt geht er seinen Weg und bringt das Thema „Bedinungsloses Grundeinkommen“ voran. In der Schweiz – Daniel Häni lebt in Basel, wo er ein großes Café betreibt – wird es in absehbarer Zeit eine Volksabstimmung zu diesem Thema geben.

Heute ist in der Süddeutschen Zeitung ein Interview mit Daniel Häni erschienen und ich freue mich sehr, dass es Daniel und seinen Mitstreitern – allen voran Enno Schmidt – in den letzten Jahren gelungen ist, das Thema „Bedingungsloses Grundeinkommen“ auch im Top-Medienbereich unterzubringen.

Häni und Schmidt haben ein grundlegendes Filmdokument geschaffen: Die beeindruckende Filmdoku „Kulturimpuls Grundeinkommen“, der hier auf den Seiten von Kultkino Basel in guter Qualität angesehen werden kann.

Und hier gibt’s das Interview in der heutgen SZ zum Nachlesen:
(Auf das Bildklicken, dann öffnet sich das PDF)

Häni SZ

 

Advertisements

Ein Kommentar zu „„Im besten Fall ist Geld ein Mittel zur Freiheit“ | Daniel Häni im SZ-Interview

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s