„Weltdikatur der Oligarchien“ | Jean Ziegler im Gespräch mit der Wiener Zeitung

Unser Planet quillt vor Reichtum über. Gleichzeitig sind 1,1 Millarden Menschen schwerst unterernährt oder hungern. 1% der Weltbevölkerung verfügt über so viele Vermögenswerte wie 90% der restlichen Weltbevölkerung.

500 Konzerne kontrollierten 2013 52,8% des Bruttoweltprodukts. Sie funktionieren nur nach dem einzigen Prinzip der Profimaximierung in möglichst kurzer Zeit. Und: Sie entziehen immer mehr jeglicher Kontrolle durch staatliche Institutionen oder gemeinschaftliche Einrichtungen. Die strukturelle Gewalt, die unserem kapitalistisch-neoliberalen System innewohnt, macht die individuelle Motivationsstruktur des handelnden Subjekts irrelevant

Der Staat als politische Handlungsebene muss dem Diktat der Konzerne weichen. Dies kann man eindeutig an Abkommen wie TTIP erkennen, in denen vorgesehen ist, dass mit den Schiedsgerichten im Rahmen der so genannten Investorenschutzklauseln jegliche rechtsstaatliche Regelungskompetenz umgangen werden kann.

Der Bertelsmann Verlag hat Mitte März ein neues Buch von Jean Ziegler ausgeliefert.

Buchtipp
Ändere die Welt! Warum wir die kannibalische Weltordnung stürzen müssen

Cover Ziegler ändere die Welt
von Jean Ziegler

Gebunden, 288 Seiten, Bertelsmann Verlag
ISBN 978-3-570-10256-5
Originaltitel: Retournez les fusils!
Übersetzung: Ursel Schäfer

Die Wiener Zeitung hat – so wie viele wichtige Zeitungen in ganz Europa – anlässlich der Buchvorstellung ein Interview mit Jean Ziegler veröffentlicht. Es ist frappierend, mit wie wenigen gleichwohl frappierenden Worten der bekannte Diplomat, Globalisierungskritiker und gebildete Querdenker imstande ist, den Zustand unseres Planeten darzulegen. Schonungslos, nicht aber ohne uns daran zu erinnern, dass wir selbst die Einzigen sind, die an dieser Situation etwas ändern können.

(Auf das Bild klicken, um zum Interview auf den Seiten der Wiener Zeitung zu gelangen)
Ziegler Wiener Zeitung Ausschnitt

Advertisements

2 Kommentare zu „„Weltdikatur der Oligarchien“ | Jean Ziegler im Gespräch mit der Wiener Zeitung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s