Pestizide und Gesundheit | Fundierte Infobroschüre von Greenpeace

Bei meinen Recherchen zum Thema „Pestizide und DNA-Veränderungen“ bin ich auf eine sehr fundierte Broschüre von Greenpeace gestoßen. Sie bietet allen Interessierten hochwertige und mit zahlreichen Querverweisen belegte Informationen über die Pestizide in der Landwirtschaft und deren Auswirkungen auf die Gesundheit.

Hier das Inhaltsverzeichnis
Inhalt Greenpeace Broschüre Pestizide Landwirtschaft

Zusammenfassung

Seit 1950 hat sich die Bevölkerungszahl auf unserem Planeten verdoppelt.
Die Ackerflächen zur Ernährung dieser Menschen sind jedoch lediglich um
10 Prozent gewachsen. Der Druck, Nahrungsmittel zu geringen Preisen bereit­
zustellen, ist enorm. Zugleich erregt der Zustand der Anbauflächen zunehmend
Besorgnis, da der Boden seiner Nährstoffe beraubt wird. Zur kurzfristigen
Lösung dieses Problems verlässt man sich in der grossflächigen Intensivland­
wirtschaft auf Düngemittel und Pestizide.
Seit den 1950er ­Jahren kommen synthetische Pestizide in der industriellen
Landwirtschaft weltweit in grossem Umfang zum Einsatz. Im Lauf der Zeit haben
viele dieser Chemikalien infolge ihrer grossflächigen und häufigen Anwendung –
und in einigen Fällen auch aufgrund ihrer Umweltpersistenz – tief in unsere Umwelt
eingegriffen. Einige werden derart langsam abgebaut, dass selbst seit Jahr­
zehnten verbotene Chemikalien, darunter DDT und seine Nebenprodukte, auch
heute noch immer wieder in der Umwelt nachgewiesen werden.
Infolge dieser Persistenz und der potenziellen Gefahren für Tiere und Pflanzen hat
die Erforschung der Auswirkungen von Pestiziden in den vergangenen 30 Jahren
exponentiell zugenommen (Köhler und Triebskorn 2013). Inzwischen ist klar, dass
diese Auswirkungen weitreichend und vielfältig sind. Im gleichen Zeitraum sind
auch die wissenschaftlichen Erkenntnisse über die Auswirkungen von Pestiziden
auf die menschliche Gesundheit und ihre Wirkungsmechanismen rasch ge­
wachsen. Studien verdeutlichen statistische Zusammenhänge zwischen der Pesti­
zidexposition und einem höheren Risiko für Fehlentwicklungen, neurologische
und immunologische Störungen sowie einige Krebsarten.
Dennoch ist ein definitiver Nachweis, dass die Exposition des Menschen gegen­
über einem bestimmten Pestizid zu einer spezifischen Krankheit oder einer
Verschlechterung des Gesundheitszustands führt, schwer zu erbringen. Es gibt
keine Bevölkerungsgruppen, die Pestiziden überhaupt nicht ausgesetzt sind.
Hinzu kommt, dass die meisten Krankheiten auf eine Reihe von Ursachen zu­
rückzuführen sind. So sind Bewertungen der öffentlichen Gesundheit eine enorm
komplexe Angelegenheit (Meyer Baron et al. 2015).
Darüber hinaus sind die meisten Menschen in ihrem Alltag auf verschiedensten Wegen komplexen und sich stets verändernden Chemikaliengemischen ausgesetzt, die nicht nur Pestizi­de umfassen. Diese toxische Belastung wird durch Pestizide noch verstärkt.

 

Zum Downloaden klicken Sie auf das unten eingefügte Bild des Covers und es öffnet sich die Broschüre im PDF-Format:
Pestizidinfo Greenpeace

Advertisements

Ein Kommentar zu „Pestizide und Gesundheit | Fundierte Infobroschüre von Greenpeace

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s