Die Schule des Wandels | Schnittstelle für mehr Nachhaltigkeit

Markus Lobis - Christian Niederwolfsgruber 4.12.17 Treibhaus InnsbruckSeit 2012 verfolge ich konkret das Ziel, einen Beitrag zur Stärkung der Nachhaltigkeit als zentrales Element in Gesellschaft, Wirtschaft, Umwelt und Kultur zu leisten. Damals begannen die Diskussionsabende im Ostwest-Club und ich durfte lernen, Debattenveranstaltungen vorzubereiten und zu moderieren.

Es gab viele spannende Anstöße und der Ostwest/Zigori-Club ist und bleibt ein interessantes Forum für Begegnung, Austausch und kultivierten Streit.

Marlene Messner2016 ist es dank der Aufgeschlossenheit von Urania-Direktorin Marlene Messner gelungen, die Reihe „quer.denken. – Impulse für den Wandel“ zu etablieren und in Meran und an anderen Orten, in denen wir Kooperationspartner gefunden haben, anzubieten.

Ich bin Marlene Messner sehr dankbar dafür, dass sie Neues wagt, dass sie Freude daran hat, die Weiterbildungsarbeit auf die Prüfbank zu legen und sich nicht scheut, ungewohnte Wege zu gehen. Sie stärkt damit die Positionierung der Urania Meran als innovativer gesellschaftlicher Treiber und Ort der Begegnung einer Gesellschaft in Bewegung.

alexander agethle

Im März 2017 war Alexander Agethle zu Gast bei quer.denken. und im hoch interessanten Gespräch mit diesem herausragenden Fachmann kam heraus, dass weltweit ein dramatischer Abbau der Bodenfruchtbarkeit erfolgt, durch Abbau von Humus. Als Agethle darüber sprach, was es im gut gefüllten Saal andächtig still. Alle verstanden in diesem Augenblick: Es ist Zeit, zu handeln!

Das Gespräch mit Alexander Agethle kann in der quer.denken.-Mediathek nachgehört werden.

Die Schule des Wandels

Mit April 2018 startet nun zusätzlich ein neues Projekt, das aus quer.denken. hervorgeht: Die Schule des Wandels. Mir war schon länger bewußt, dass es eine Schnittstelle braucht zwischen denen, die etwas wissen, können oder erreichen wollen, was der Nachhaltigkeit auf allen Ebenen dient und denen, die dieses Wissen, die Praktiken, Erfahrungen und Erkenntnisse wünschen, um dem Oberziel von mehr Nachhaltigkeit näher zu kommen.

schule_des_Wandels-Logo-FETT.pngMit der Schule des Wandels entsteht nun ein neuer Ort der Vermittlung von Wissen, Expertise und Praktiken, die geeignet sind ökologische, soziale und ökonomische Nachhaltigkeit zu fördern und die Umstellung zentraler Bereiche von Wirtschaft und Gesellschaft in diese Richtung zu beschleunigen.

Die Schule des Wandels wird von der Urania Meran, Zigori Media und vom Landwirtschaftsmuseum Brunnenburg getragen. Da es sich um ein offenes Konzept handelt, werden laufend neue Kooperationspartner hinzukommen.

urania meranBrunnenburg Frühling
Beherbergen die ersten Seminare der Schule des Wandels: Die Urania Meran und die Brunnenburg bei Dorf Tirol

Drei Basis-Seminare zum Start: Kompost, Boden, Kräuter

Das Angebot der Schule des Wandels startet klein und überschaubar mit drei Basis-Seminaren zu den Themenbereichen Bodenbeschaffenheit, Kompostproduktion und Anwendung von Kräutern und soll in den nächsten Jahren laufend ausgeweitet werden. Die drei genannten Seminare werden auch im Herbst 2018 und im Frühling 2019 angeboten.

Hier geht es zum Programm und zur Anmeldung.

Die Seminare zu den Themenbereichen Kompostproduktion und Bodenbeschaffenheit mit Alexander Agethle und Patrick Uccelli sollen vor allem BesitzerInnen von Gärten und Grundstücken ansprechen, die bei der Bewirtschaftung und Pflege auf natürliche Methoden zurückgreifen möchten. Sie werden in Zusammenarbeit mit dem Landwirtschaftsmuseum Brunnenburg im April und Mai auf der Brunnenburg in Dorf Tirol durchgeführt.

Das Basis-Seminar „Kräuter im Jahreslauf“ mit Hildegard Kreiter findet im Mai in der Urania Meran statt und richtet sich an alle, die sich für die Verwendung von Kräutern als Würz-, Gesundheits- und Pflegemittel interessieren.

hildegard kreiter ausschnitt Alexander Agethle schmalpatrick uccelli
Die Referenten der ersten Seminare in der Schule des Wandels: Hildegard Kreiter, Alexander Agethle und Patrick Uccelli

Geleitet wird die Schule des Wandels von Marlene Messner (Urania Meran) und von mir. Ich bringe mich persönlich und mit Zigori MEDIA ein. Unter dieser Marke bündle ich alle Aktivitäten und Inhalte, die dazu geeignet sind, den ökosozialen Wandel zu beschleunigen.

Vorschläge, Anregungen und Kooperationsangebote sind sehr willkommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s