Christa Müller in Brixen | Urban Gardening aus sozialwissenschaftlicher Sicht

Weltweit boomt die neue Gartenbewegung. Menschen gestalten nachbarschaftlich innerstädtische Naturerfahrungsräume und beleben das Gemeinwesen neu. Mit ihren Kulturen des Selbermachens und der Re-Etablierung von produktiven Gemeinschaften sind sie Vorreiter eines veränderten Verständnisses von städtischem Leben und Zusammenleben im postfossilen Zeitalter. Christa Müller ist seit mehreren Jahrzehnten die führende Promotorin der Gartenbewegung. Sie kommt am 17. […]

Weiterlesen Christa Müller in Brixen | Urban Gardening aus sozialwissenschaftlicher Sicht

„Ein genuin urbanes Phänomen“ | Christa Müller über Urban Gardening im ZDF-Nachtstudio

Christa Müller ist eine der profundesten Kennerinnen des URBAN GARDENING. Sie kommt am 17. Mai auf Einladung von Frau Professor Susanne Elsen nach Brixen und wird an der UNI einen Vortrag zu diesem Themenbereich halten. Am 22. April war sie Gast im ZDF-Nachtstudio und diskutierte mit weiteren Gästen von Moderator Volker Panzer. (Quelle: ZDF, auf […]

Weiterlesen „Ein genuin urbanes Phänomen“ | Christa Müller über Urban Gardening im ZDF-Nachtstudio

Interessante Tagung in Berlin | Welche Impulse setzt urbane Landwirtschaft für eine nachhaltige Stadtentwicklung?

Mit dieser Frage beschäftigt sich das Seminar, das die Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis gemeinsam mit dem Deutschen Institut für Urbanistik (Difu) am 26. und 27. Mai 2011 in Berlin durchführt. Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an DezernentInnen, Führungs- und Fachpersonal aus Stadtentwicklung und Stadtplanung, Grün- und Freiraumplanung, Umwelt sowie an Ratsmitglieder und MitarbeiterInnen […]

Weiterlesen Interessante Tagung in Berlin | Welche Impulse setzt urbane Landwirtschaft für eine nachhaltige Stadtentwicklung?

Urban gardening als soziale Stadtskulptur*: Der Prinzessinengarten in Berlin | Eine neue Qualität für Stadt und Gemeinschaft

Weltweit nehmen die Menschen auf eine neue Art Besitz vom städtischen Umfeld: Sie schließen sich zusammen und legen auf Plätzen, in Parks, in Industrieruinen und Hinterhöfen gemeinschaftlich betreute Nutzgärten an und geben dem städtischen Leben auf diese Weise eine vollkommen neue Qualität. Die Sozialwissenschaften und die Institutionen der Sozialpolitik verfolgen fasziniert, was da passiert: Neben […]

Weiterlesen Urban gardening als soziale Stadtskulptur*: Der Prinzessinengarten in Berlin | Eine neue Qualität für Stadt und Gemeinschaft

Raum schaffen für urbane Gärten | Die Neue Gartenbewegung und die kommunale Politik

von Christa Müller erschienen in: Alternative Kommunalpolitik 2/2010, März/April, 31. Jhg., Bielefeld, S.60-62 „… wir müssen uns mehr mit urbaner Landwirtschaft auseinandersetzen, das Potential zur Nahrungsmittelerzeugung in den Städten viel besser ausnützen. … je knapper das Öl wird, desto wichtiger wird es, Äcker in der Nähe der Städte zu erhalten. So, wie man Naturschutzgebiete nicht […]

Weiterlesen Raum schaffen für urbane Gärten | Die Neue Gartenbewegung und die kommunale Politik